Kochrezepte


Lieber Leser, sei herzlich willkommen auf Kochrezepte.org. Hier findest Du Rezepte aus Omas Zeiten. 30 alte Kochbücher sind bereits zusammengesucht, gefunden und gekauft. Eins nach dem anderen wird hier mit allen Rezepten online gestellt. Welche bereits aufgearbeitet sind, siehst Du unten aufgelistet. Nach diesen 30 Büchern werden weitere folgen. Der Aufbau des Projektes ist dreigeteilt. Den ersten Teil bilden die Rezepte. Hier werde ich einen Teil der alten Kochrezepte nachkochen (soweit das geht und ich glaube dies meinem Körper zumuten zu dürfen :-), diese dabei ins Heute übersetzen (heute werden nur noch wenige einen Holzscheit nachlegen oder den Deckel mit den Kohlen des Feuers belegen können) und die bis dahin aufgearbeiteten Kochbücher über einen Gesamtindex erschließen (damit Du nicht alle Kochbücher durchsuchen mußt, wenn Du ein spezielles Kochrezept suchst). Den mittleren Teil bilden die Original-Kochbücher, in dem alle Rezepte seitenweise (wie im jeweiligen Buch) nachgeschlagen werden können. Der dritte Teil stellt interessante Einzelthemen aus den Kochbüchern gesondert und zusammengefaßt bereit (bspw. Kräuterlexikon, selber Pralinen machen, Brot backen). Die Bereiche Rezepte und das Kochrezepte-Lexikon werden immer dann weiter ausgebaut, nachdem ein paar Kochbücher online gestellt wurden, die einen interessanten Teilaspekt beinhalten, der für diese beiden Bereiche lohnenswert scheint.



Kochbücher

Neues Kochbuch
Neues Kochbuch oder geprüfte Anweisung zur Schmackhaften Zubereitung der Speisen, des Backwerks, des Konfekts, des Gefrorenen und des Eingemachten.
Erster Teil.
Friederike Louise Löffler
1806, Vierte Auflage, Johann Friedrich Steinkopf, Stuttgart
(ca. 1000 Rezepte)

Bayrisches Nationalkochbuch
Bayrisches Nationalkochbuch oder die gesamte Kochkunst, wie sie in Bayern ausgeübt wird, für herrschaftliche und bürgerliche Küchen eingerichtet, und so deutlich und verständlich beschrieben, daß Jedermann dieselbe in kurzer Zeit gründlich erlernen kann.
Ein notwendiges Handbuch für Familien, insbesondere für Hausfrauen, Töchter und Köchinnen.
Anonym.
1824, Erstausgabe, E. A. Fleischmann, München.
(ca. 1000 Rezepte)

Kochbuch
Koch- und Wirtschaftsbuch für Haushaltungen jeder Art.
Erster Teil (das Kochbuch).
Enthaltend 488 Koch-, Back- und Konditor-Rezepte, nebst einer Vorschrift zur Bereitung feiner Liköre ohne Destillier-Apparat, und einer Anweisung das Tranchieren und die Anordnung großer und kleiner Familienfeste und Gastmahle betreffend.
Wilhelmine v. Sydow, genannt Isidore Grönau.
1834, Erstausgabe, Eupelsche Hofbuchhandlung, Sondershausen.
(ca. 500 Rezepte)

Wirtschaftsbuch
Koch- und Wirtschaftsbuch für Haushaltungen jeder Art.
Zweiter Teil (das Wirtschaftsbuch).
Enthält mehr als 100 gemeinnützige Rezepte und erprobte medizinische Hausmittel; neben gründlicher Anweisung des Essigbrauens, Brotbackens, Seifensiedens, des Einschlachtens, Pökelns und Räucherns im Schornstein und an der Luft mit Ruß oder Holzessig, des Waschens und Leinwandbleichens, der Bereitung des Flachses durch Wasser-, Tau- und Schneeröste; Anfertigung der Betten und Matratzen. Neben einer gründlichen Abhandlung über die nutzbarste Ausübung der Stallfütterung, Behandlung des Rindviehes, Aufziehen der Kälber, Wartung der Ziegen und Verfertigung der Butter und verschiedener Käsearten. Ferner die Nutzung des Federviehes, Gänse-, Enten-, Kapaunen-, und Truthühnermast, und die Angabe Kanarienvögel zu ziehen und ihre Hecken anzulegen; wie auch die gründlichste Methode des Färbens von Wolle, Seide, Leinen- und Baumwollzeug; mit einer kurzen Anleitung, das Blumenmachen zu erlernen.
Wilhelmine v. Sydow, genannt Isidore Grönau.
1834, Erstausgabe, Eupelsche Hofbuchhandlung, Sondershausen.
(ca. 500 Rezepte)